Jasberg
(von Barbara Regul)

Der Berg, der sich 55 Meter hoch über die Landschaft erhebt, gab der Ortschaft auf seinem Gipfel den Namen: Jasberg. Von hier aus hat man eine herrliche Fernsicht. Der Blick kann im Süden bis zur nahen Gebirgskette schweifen und im Norden an klaren Tagen bis nach Freising und die Höhen von Ebersberg. Auf dem Gipfel des Jasberg befindet sich mitten im Obstanger der nahen Hofstelle ein Kirchlein mit einem meisterhaften gotischen Altar von 1546 zu Ehren des Hl. Quirin, dem Patron des Klosters Tegernsee.

Das Almfest mit Bergmesse am 1. Sonntag im Juli zieht Einheimische und Gäste jedes Jahr in seinen Bann.

Im Jasberger Hofladen der Familie Eichner wird jeden Samstag hervorragendes Fleisch, Geflügel, Wurst und Brot aus eigener Herstellung verkauft.

Kirche auf dem Jasberg Jasberger Hofladen
Kirche auf dem Jasberg
(Foto: Peter & Melitta Korff)
Jasberger Hofladen
(Foto: Barbara & Norbert Regul)

(Klicken Sie auf ein Bild, um es größer zu sehen)